Seite auswählen

Welt auf Abstand

Reise durch ein besonderes Jahr
90 Minuten
14 Protagonisten
11 Länder
6 Kontinente
3 EditorInnen
2 AutorInnen
1 besonderes Jahr

Der von Spiegel TV aufwendig produzierte Dokumentarfilm von Cristina Trebbi (u. A. Preisträgerin Deutscher Fernsehpreis)
und Jobst Knigge (u. A. Preisträger Bayerischer Fernsehpreis) begibt sich auf eine Reise durch ein außergewöhnliches Jahr:
quer über den ganzen Globus, zu unterschiedlichsten Menschen, durch eine Welt im Ausnahmezustand.
Es ist eine Reise, die zu einer Bestandsaufnahme einer weltweit außergewöhnlichen Situation wird:
Laute Metropolen werden zu stummen Geisterstädten, bevölkert von Menschen, die plötzlich innehalten.

Für den Film waren Kamerateams auf der ganzen Welt unterwegs und haben 4K-Material von sechs Kontinenten direkt auf unsere Server geladen.
Da die Autoren bei den meisten Drehs nicht selbst vor Ort waren, war es für sie besonders wichtig, zeitnah Sichten zu können.
Deshalb haben wir das gesamte Rohmaterial nach Synchronisation von Bild und Ton zu Proxys mit Timecode im Bild gewandelt und auf einer übersichtliche Onlineplattform zur Verfügung gestellt.
So konnte es bequem von überall gesichtet werden – oft schon wenige Stunden nach dem Dreh und wenn es sein musste, auch auf dem Smartphone unterwegs im Zug.

Noch während die Dreharbeiten liefen, wurde bereits an bis zu drei Schnittplätzen parallel von David Holfelder, Stefanie Reichel und Jakob Kastner geschnitten.
Vom ersten Schnitt bis zur Abnahme durch Wolfgang Bergmann, Geschäftsführer von ARTE Deutschland, vergingen nur drei Wochen.

Auch die Farbkorrektur des 90-Minüters fand bei temno durch David Holfelder statt.

Weitere Infos.


Schnitt: David Holfelder, Stefanie Reichel, Jakob Kastner
Genre: Dokumentation
Sender: arte
Länge: 90 min
Produktion: Spiegel TV
Regie: Cristina Trebbi und Jobst Knigge
Erstausstrahlung: Mi. 09.12.2020 | 21:50 arte